Samstag, der 21.04.2018 - In der Württembergliga konnte das Männer und Fraunteam nur jeweils einen Sieg erzielen

Die Württembergliga der Männer und Frauen fand am Samstag in Heubach statt und beide Leonberger Teams gingen durch Verletzungen oder private Unternehmungen ersatzgeschwächt an den Start. Beide Teams konnten jeweils nur eine Begegnung gewinnen. Ein Frauenteam bestand aus fünf Gewichtsklassen, die Leonberger konnten jeweils nur vier besetzen. Gegen den VFL Ulm reichte das. Die Frauen der Leonberger Judoschule gewannen 3:2. Frederike Stumpf -52, Nadine Zachert -57 und Carla Schlüter -70 konnten die Siegpunkte erzielen. Gegen den VFL Sindelfingen konnten nur Schlüter -70 und Stumpf -52 punkten. 2:3 ging die Begegnung nach Sindelfingen. Im letzten Kampf gegen den KSV Esslingen sah es genauso aus. Schlüter diesmal +70 und Stumpf -52 machten die Punkte. 2:3 für Esslingen. Nach dem ersten Kampftag steht das Leonberger Team auf Platz 6 vor der TSG Backnang. Ein Abstieg ist dieses Jahr nicht möglich, da sich zwei Mannschaften aus der Liga zurückgezogen haben. Angetreten sind Frederike Stumpf, Nadine Zachert, Kerstin Schiffer, Naomi Zachert, Carla Schlüter, Viktoria Wild und Maya Dempf.

 

Bei den Männern sah es nicht besser aus. Das Männerteam besteht aus sieben Gewichtsklasse und die unterste -60 Kg konnte Baur nicht besetzen. Mit einem 2:5 endete die erste Begegnung gegen den TSB Ravensburg. Nur Simon Speidel -73 und Trainer Baur -90 Kg konnten punkten. Auch gegen Heubach gab es eine deutlich Niederlage mit 1:6. Nur Roman Baur -81 konnte seine Begegnung gewinnen. Eine Chance gab es gegen die TSG Backnang und die Leonberger ergriffen diese. Alexander Luft -100, Simon Speidel -73 Roman Baur -90, Justin Radyx -81 und Tobias Hammel -66 Kg konnten fünf Siegpunkte erzielen und damit ging die Begegnung 5:2 an die Judoschule. Gegen Horb gab es dann nochmal eine 2:5 Niederlage, wo nur Alexander Luft -100 und Simon Speidel -73 Kg gewinnen konnten. Im Team waren Tom Beranek, Tobias Hammel, Kai Tietz, Simon Speidel, Silas Kirshcner, Justin Radyx, Roman Baur, Alexander Luft und Markus Bader.



Zurück