Sonntag, der 04.11.2018 - Lehrer wird 2. bei den Süddeutschen Meisterschaften U15

Am Wochenende fand in Pforzheim, mit den Süddeutschen Meisterschaften, die höchste Meisterschaft in der U15 statt. Von der Leonberger Judoschule Roman Baur wären eigentlich 6 Athleten am Start. Zwei Athleten konnten aber nicht mitmachen, weil das Turnier kurzfristig auf das letzte Ferienwochenende verlegt wurde und die zwei Athleten daher aus privaten Gründen ausfielen.

Marleen Lehrer -36 Kg erwischte einen guten Tag. Im ersten Kampf gegen Anna-Lena Höcherl vom TSV Tauberbischofsheim ging sie mit einem Schulterwurf in Führung, bevor sie mit einer Kontertechnik den Kampf vorzeitig gewann. Hannah Jung vom TS Jahn München legte sie auch mit einer Kontertechnik auf die Matte. Für das Halbfinale gegen die größere Magdalena Kiefersauer vom SV Wackersberg Arzbach erhielt Lehrer von Trainer Baur einen genauen Kampffahrplan, den sie perfekt umsetzte. Die Leonbergerin gab der Bayerin keine Gelegenheit für den Innenschenkelwurf und griff ihrerseits immer wieder mit einem Schulterwurf an. Dadurch erhielt die Bayerin drei Strafen, wurde damit disqualifiziert und Lehrer stand im Finale. Ihre Gegnerin vom Jahn Nürnberg Annika-Anni Kast, war physisch Baurs Athletin überlegen, doch hielt sie zu Beginn gut mit. Nach der Hälfte der Kampfzeit setzt die Nürnbergerin einmal ihren Schulterwurf durch und Lehrer konnte den nicht mehr verteidigen. Damit gewann Marleen Lehrer Silber.

Die Württembergische Meisterin Carolina Herter -44 Kg startete mit einem Sieg gegen Jaquelin Holes vom JSC Heidelberg ins Turnier. Gegen die einen Kopf größere Leonie Zeller vom TuS Holzkirchen kam die Leonbergerin nicht zurecht, flog einen Fusswurf und verlor mit einem Haltegriff. In der Trostrunde, gegen Lea Schäfer vom SV Fellbach, kam Baurs Athletin mit einem Haltegriff zum Ziel. Durch einen kleiner Fehler gegen Nadja Kneilling vom FC Schweitenkirchen, kam dann das Turnieraus. Einmal verschlief Baurs Athletin den Griff der Bayerin und flog einen Schulterwurf.

Einen schwarzen Tag erwischte der Württembergische Meister Lennie Tietgen -40 Kg. Tietgen verlor gleich den Auftaktkampf, konnte in der Trostrunde noch einen gewinnen, bevor er von seinem Finalgegner von den Württembergischen Meisterschaften Noah Keller vom VFL Sindelfingen aus dem Turnier geworfen wurde.

Keinen Sieg konnte Patricia Ahlborn -52 Kg verbuchen.



Zurück